Blogs

Spezialsuchen



News


Psychische Erkrankungen sind zunehmend ein gesamtgesellschaftliches Thema und zählen nach Angaben der Global Burden of Disease Study der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu den führenden Ursachen krankheitsbedingter Beeinträchtigungen. Bei der Versorgung von Personen mit psychischen Störungen kommt der Psychotherapie eine zentrale Bedeutung zu. Vor diesem Hintergrund widmet sich ein neuer Bericht des Ludwig Boltzmann Instituts für Health Technology Assessment (LBI-HTA) zum Thema „Psychotherapie“ unter anderem den Fragen, welche Wirkfaktoren in einer Psychotherapie bestehen und welche Unterschiede es in den gesetzlichen Regelungen hinsichtlich der Anerkennung neuer Psychotherapiemethoden im deutschsprachigen Raum gibt.

Zusammenfassend zeigt sich, dass zwischen allgemeinen und spezifischen Wirkfaktoren unterschieden werden kann und dass den allgemeinen Wirkfaktoren eine größere Bedeutung für die Erzielung von Therapieeffekten zugeschrieben wird. Bei Betrachtung der Ergebnisse der gesetzlichen Regelungen im deutschsprachigen Raum konnten zahlreiche Unterschiede festgestellt werden, die bedingen, dass die Anforderungen und Voraussetzungen für eine Anerkennung einer neuen Psychotherapiemethode ganz wesentlich differieren, was auf die heterogenen Gesetzgebungen zurückgeführt werden kann. Die Voraussetzungen zur beruflichen Ausübung von Psychotherapie sind ebenfalls unterschiedlich geregelt (z.B. Ausbildungsvoraussetzungen).

LBI-HTA / AT 2017: Psychotherapie – Begriffe, Wirkfaktoren und ein deutschsprachiger Ländervergleich zu gesetzlichen Regelungen. HTA-Projektbericht 93. http://eprints.hta.lbg.ac.at/1143/ ...

Psychotherapie muss nicht teuer sein! Tag der offenen Tür am 23. Februar 2018 nimmt Scheu vor Psychotherapie

Wien (OTS) - Die Psychotherapie ist für viele Menschen nicht leistbar und oft mit längst überholten Klischees behaftet.

Die Psychotherapeutische Ambulanz pta möchte dazu beitragen, die Scheu vor einer psychotherapeutischen Unterstützung abzulegen und ermöglicht mit ihrem Angebot der kostenfreien Gruppenpsychotherapie Hilfesuchenden einen unkomplizierten Weg zur Psychotherapie.

Jeder Weg beginnt mit dem 1. Schritt. Am Tag der offenen Tür, am 23. Februar 2018, stehen nicht nur die sprichwörtlichen Türen der Ambulanz in 1030 Wien, Marxergasse 25, offen. Es stehen auch – von 15 bis 18 Uhr – Psychotherapeuten/-innen für Fragen und Beratung zur Verfügung!

Das Team der pta bietet an diesem Tag der offenen Tür Informationen über den Ablauf einer Psychotherapie, über die wenigen, notwendigen administrativen Schritte, eine solche Unterstützung kostenlos mittels e-card zu bekommen und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Am Tag der offenen Tür können auch Kurzberatungen in Anspruch genommen werden. Anmeldung dafür unter Tel: +43 1 710 57 64 oder via Mail an office@pt-ambulanz.at.

WANN: 23. Februar , 15:00 – 18:00 Uhr

WO: ÖAGG-psychotherapeutische Ambulanz GmbH, 1030 Wien, Marxergasse 25

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Dobrovolny
Pressesprecher ÖAGG/pta
T: 0664/11 76 555
M: presse@oeagg.at

www.pt-ambulanz.at / www.oeagg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OAG0001 ...
Quelle: OTS0070, 16. Feb. 2018, 11:00

Zitat: volksblatt.at 12. Februar 2018

[...] Für ihre gut 1,2 Millionen Versicherten hat die OÖGKK 2017 Gesundheitsleistungen im Wert von über 2,3 Milliarden Euro erbracht. Der laufende Leistungsausbau, etwa im Bereich der Psychotherapie, der Primärversorgung und der Prävention ist hier ebenso enthalten, wie die bundesweite Harmonisierung der Leistungen zwischen den Gebietskrankenkassen. [...]

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: volksblatt.at 12. Februar 2018

Zitat: derstandard.at 11. Februar 2018, 13:00

"Das Modell der Doppelresidenz kann nur funktionieren, wenn Eltern nach der Trennung bereit sind, intensiv miteinander zu kooperieren, sagen Therapeutinnen [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: derstandard.at 11. Februar 2018, 13:00

"Cornelia Schallhart spricht mit Markus Felder über das Thema: Psychotherapie – eine Chance für alle. [...]"

Weitere Infos bzw. die Sendung zum Nachhören finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: https://cba.fro.at/359284 01. Februar 2018

"[...] (LK) Das Land Salzburg und die Salzburger Gebietskrankenkasse haben am 1. Dezember des Vorjahres das psychosoziale Versorgungs- und Beratungszentrum für Kinder und Jugendliche (PVBZ) in der Landeshauptstadt eröffnet. "Dieses neue Angebot wird sehr gut angenommen", betonten heute Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl und Sozialreferent Landesrat Heinrich Schellhorn. "Seit Dezember wurden bereits rund 50 Kinder und Jugendliche in rund 200 Kontakten in der neuen Einrichtung betreut", bilanzierte die ärztliche Leiterin Kanita Dervic. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Salzburger Landeskorrespondenz, 24.01.2018

Zitat: diepresse.com 22.01.2018 um 13:14

"Der Mangel an krankenkassenfinanzierten Psychotherapieplätzen in Wien erschwert oftmals Menschen die Suche nach Hilfe. Vor allem für junge Betroffene ist es oft nicht möglich, eine private Psychotherapie finanziell zu stemmen. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: diepresse.com 22.01.2018 um 13:14

"Psychotherapeutin Brigitte Brunner-Mahringer vom Therapiezentrum Oasis der Volkshilfe mit Schwerpunkt Systemische Familientherapie spricht hier über ihre Arbeit, die sie seit 2007 im Asylbereich macht. [...]"

Weitere Infos bzw. die Sendung zum Nachhören finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: https://cba.fro.at/358395 22. Januar 2018

"Geht es um die Zukunft der Liebe – und damit auch um die immer wieder neu diskutierte Frage, ob das romantische Liebesideal noch zeitgemäß ist [...] Darüber diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen dem Paar- und Sexualtherapeut Ulrich Clement, der Sexologin Ann-Marlene Henning und der Soziologin Kornelia Hahn."

Weitere Informationen finden Sie unter: ...
Quelle: scobel-Newsletter vom 18.01.2018

Ein Film von
MICHAEL KREIHSL

Nach dem Erfolgsstück von
DANIEL GLATTAUER

Inhalt:

Die Liebe kann fast alles: Herzen brechen, Berge versetzen, Königreiche zerstören. Die ganz, ganz großen Sachen. Aber eines kann sie nicht: Den Graben überbrücken, der entsteht, wenn ein Paar sich, wie man so schön sagt, auseinandergelebt hat. Zwei Menschen, die einst zusammenkamen, weil sie sich blind verstanden und besser als alle anderen aufeinander ein- und verlassen konnten. Jetzt, viele Jahre und viele Erfahrungen später, sprechen sie eine völlig unterschiedliche Sprache.
Joana (Aglaia Szyszkowitz) und Valentin (Devid Striesow) stehen auf den entgegengesetzten Seiten des erwähnten Grabens. Nach über einer Dekade Ehe kommunizieren sie zwar miteinander, aber nur noch gehässig und polemisch. Die gemeinsame Tochter zwingt sie zum Paartherapeuten.
Dieser Therapeut (Erwin Steinhauer) hat mit den beiden seine helle Freude. „Du hörst mir nie zu!“ –„Wozu denn, du sagst ja immer das gleiche!“ „Du verstehst mich nicht!“ – „Dann sag halt mal etwas, was ein normaler Mensch kapiert!“ Joana und Valentin schenken einander nichts, aber sie bekommen es mit einem ebenbürtigen Gesprächspartner zu tun, der ihre unheile Welt mit viel Witz und Klugheit auf den Kopf stellt.

Wenn zwei sich streiten, lacht oft der Dritte: Wenn ein Paar so richtig zankt, kann das für Außenstehende durchaus amüsant sein – weil man mitleidet und sich gleichzeitig dabei wieder erkennt, denn die verbalen Kampftechniken der Liebe sind so limitiert wie universell. Aus dieser Tatsache machte Bestsellerautor Daniel Glattauer („Gut gegen Nordwind“) sein Erfolgsstück „Die Wunderübung“, in dem er meisterlich den Zustand einer langjährigen Liebesbeziehung beschreibt – und den Versuch, sie mit Hilfe eines Dritten wieder auf Schiene zu bringen. Getragen von fein geschliffenem Dialogwitz und tiefen Einsichten in die menschliche Seele gibt es zahllose Aha- und Ahja-Erlebnisse. Regisseur Michael Kreihsl ...
Quelle: Presseheft 11.1.2018

 Ältere Beiträge


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at